Citroen Jumper erste Inspektion nach 2 Jahren und 22500 Km

Wartung Inspektion Citroen Jumper, Fiat Ducato und Peugeot Boxer

Die Wartung, Inspektion  der Wohnmobilplatzhirschen, Citroen Jumper, Fiat Ducato und Peugeot Boxer.

Als wir im Jahr 2013 unser Wohnmobil vom Typ Clever endlich nach langer und unerträglicher Wartezeit bei dem Händler unseres Vertrauens in Empfang nehmen durften, stand der Kilometerzähler auf 42. Da ich zuvor noch nie einen Neuwagen übernommen hatte, wunderte ich mich schon ein wenig und dachte mein neues Wohnmobil sei für eine Probefahrt zweckentfremdet worden. Aber es stellte sich schnell heraus, dass es Fahrten zum TÜV und er Zulassungsstelle gab und so diese Kilometer zu erklären waren.

Inspektion Wartung Citroen Jumper, Fiat Ducato und Peugeot Boxer
Inspektion Wartung Citroen Jumper, Fiat Ducato und Peugeot Boxer

Schnell zeigte auch der Tacho die Marke von 1000 Kilometern an, dazu war nur eine kleine Reise entlang der B70 zur Nordsee notwendig. Bei dem Erreichen der ersten 1000 Km habe ich noch schnell mit dem Handy einige Fotos geschossen, weil ja von nun an die drei Stelligkeit obsolet war. Ein paar Reisen später gesellte sich schon eine fünfte Stelle dazu und nach zwei Jahren stand dann die erste Wartung unseres Wohnmobils in einer Citroen Fachwerkstatt an. Mir war der originale Stempel eines autorisierten Citroen Betriebs

sehr wichtig, weil ich der Meinung bin, dass es dem Wiederverkaufswert zu Gute kommt und weil ich in Relation zur Anschaffung bei der Wartung nicht knausern wollte. Mit der ersten Wartung verlängert Citroen die Mobilitätsgarantie um ein Jahr. Natürlich hat die Wartung in einer autorisierten Fachwerkstatt ihren Preis, aber man will dem guten Stück ja auch nur das Beste zugute kommen lassen; schließlich soll die nächste Reise völlig entspannt und fehlerfrei verlaufen, ohne das man sich selbst dem Vorwurf aussetzt nicht alles erdenkliche für die Technik getan zu haben !

Citroen Jumper erste Inspektion nach 2 Jahren und 22500 Km Lichttest 2017
Inspektion Citroen Jumper nach 2 Jahren und 22500 Km Lichttest 2017

An dieser Stelle möchte ich ich bei der Firma Citroen Bleker in Borken bedanken, dass mir die Gelegenheit geboten wurde, die erste Wartung / Inspektion mit meiner Kamera und meinen nervigen Fragen zu begleiten.

Für die handwerklich Geschickten Selberschrauber hier der Teile Tipp: Innenraumfilter Pollenfilter Citroen Jumper Fiat Ducato Peugeot Boxer. Bequem bei Amazon günstig bestellen (;-)

Im Wesentlichen wird bei der Inspektion des Citroen Jumper, Fiat Ducato und Peugeot Boxer das Motoröl inkl. Filter gewechselt. Die Bremsflüssigkeit wird erneuert, ebenso der Kraftstofffilter. Alle Türscharniere und die Führungen der Schiebetür würden mit einem WD40 Spray eingenebelt. Der Unterboden wurde auf Beschädigungen ebenso in Augenschein genommen, wie die Bremsanlage mit ihren Scheiben und Klötzen. Über die OBDII Schnittstelle wurde der Fehlerspeicher ausgelesen und alle Steuergeräte wurde auf mögliche Updates hin überprüft.

Inspektion Citroen Jumper Abschmierarbeiten an Türen und Scharnieren
Inspektion Citroen Jumper Abschmierarbeiten an Türen und Scharnieren
Einschub für das Pollenfilter / Innenraumfilter
Einschub für das Pollenfilter / Innenraumfilter

Als besonders kniffelig stellte sich der Tausch des Pollenfilter / Innenraumfilter der Klimaanlage da. Das mittlere Fach unter der Heizungsbedienung, muss komplett ausgebaut werden. Erst dahinter wird der Zugang zum Pollenfilter / Innenraumfilter frei gegeben. Weil hier mehr als zwei Hände gefordert waren, haben diese Aufgabe zeitweise zwei Mechaniker bewerkstelligt.

Beim Tausch der Bremsflüssigkeit ließ sich ein Entlüftungsventil an der Vorderachse nicht ohne das Risiko, dass die Entlüftungsschraube abrisse, öffnen. Hier hätten im Fall eines Falles zu viele Teile der Bremsanlage erneuert werden müssen, so dass auf eine Entlüftung dort verzichtet wurde.

Die Arbeiten wurden mit großer Sorgfalt und großer Professionalität ausgeführt. Mit dem Stempel im Servicebuch konnte ich nach circa 3 Stunden die Werkstatt verlassen, mit dem guten Gefühl meinem rollenden Zuhause etwas gutes angetan zu haben.

Als wir dann vor wenigen Tagen bei dem gleichen Wohnmobilhändler den nächsten neuen Clever bestellt haben (Euro 6 und die Blaue Plakette lassen grüßen), interessierte der sich nun überhaupt nicht für meine vorbildliche Vorsorge. Es wurde mir, nach kurzer Besichtigung ein guter Preis für die Inzahlungnahme geboten. Und dennoch wird er Neue auch wieder , ganz nach Vorschrift des Werks spätestens nach zwei Jahren zur Wartung / Inspektion in die Fachwerkstatt gebracht. Dann aber sitze ich in den Ledersofas beim Empfang, trinke meinen Kaffee und nasche vom süßen Gebäck, während die Spezies der Mechanikus sich um mein Wohnmobil kümmern.