Wohnmobil Reifen Test Erfahrungsbericht Ganzjahresreifen

Transporter Sommerreifen Winterreifen Ganzjahresreifen

Reifen für Wohnmobil und Transporter

Zweimal im Jahr beglücken uns die diversen Fachzeitungen mit dem Thema Winterreifen und ein knappes halbes Jahr später, pünktlich zur Osterzeit rückt der Sommerreifen ins Rampenlicht.

Unvermeidlich sind dann die großen Reifentestaktionen, bei denen die Redakteure keinen Aufwand scheuen um einen Testsieger-Pneu zu präsentieren. Aber was folgt rational für uns Wohnmobillisten aus diesen Tests ? Gibt s den ultimativen Sommer oder Winterreifen für jeden ? Was ist mit den Ganzjahresreifen und überhaupt welcher Reifentyp sind Sie und Ich ?

Bei der Auslieferung meines ersten Clever Drive 600, im Jahre 2013, wurde dieser mit Michelin Leichtlaufreifen ausgerüstet. Das Nachfolgemodell, der Clever Celebration wurde auf Ganzjahresreifen der Firma Pirelli gestellt. Im Vorfeld konnte der Händler meines Vertrauens, jedoch nicht genau sagen, welcher Reifentyp es sein wird. Nur aus seiner Erfahrung wusste er zu berichten, dass es derzeit (2017) eben jene Ganzjahresreifen sind. Zu beachten sei, dass mein Satz Wintereifen vom 2013er Modell zwar prinzipiell passen würden, jedoch verfügen die neuen Fahrzeuge nun über ein Reifendruckkontrollsystem, dessen Sensoren in meinen Alten Felgen nicht vorhanden sind. Also verkaufte ich den Clever Drive mit seinen Sommerreifen und ich nutze seit dem die original ausgelieferten Reifen für das ganze Jahr.  Der damals angeschaffte Satz Winterreifen schlummert seit dem fast unbenutzt in den Regalen meines Reifenfachhändler. Daraus folgt aber nicht, dass Ganzjahresreifen ideal für alle Bedingungen sind, daher komme ich zu der Erkenntnis, dass wir alle recht unterschiedliche Anforderungen an einen optimalen Wohnmobilreifen haben. Der Wintercamper wird stets zwischen den Reifentypen saisonal wechseln. Die Camper, die Ihr Wohnmobil über den Winter einmotten, bleiben wahrscheinlich bei ihren Sommerreifen und ich mache eigentlich für meine Nordwestdeutsche Heimat ganz gute Erfahrungen mit den Ganzjahresreifen.

Wer also nicht auf ein 100% wintertaugliches Wohnmobil angewiesen ist, wer die Kosten für den Reifenwechsel und die Einlagerung kalkulieren muss, für den ist der Ganzjahresreifen eine gute Wahl. Viele Reifenfachbetriebe, sehen das naturgemäß anders, denn ihr Geschäftsmodell basiert auf der Dienstleistung des Wechselns. Bevor wir also uns über die Testberichte der Fachzeitungen her machen, sollten wir zu erst einmal rational die Frage des „Welcher Reifentyp bin ich“ klären.

Oft sind die teuren Markenreifen auch die Testsieger der Vergleiche. Hier lohnt sich jedoch ein Blick hinter die Kulissen der Reifenindustrie. Die Firma Continental, produziert in Osteuropa unter dem Label Barum. Auf einem PKW habe ich einen solchen Reifentyp verbaut. Sein Profil ähnelt dem typischen Contoi Contact der Muttergesellschaft. Eine Nachfrage bei dem Reifenhändler meines Vertrauens ergab, dass Conti seine Werkzeuge einer ausgelaufenen Technologie an Barum ich in die Tschechei liefert, die dann dort preiswerter weiter verwendet werden.

(Werbung/Adsense) Beispiel für einen preiswerten Tranporterreifen für den Fiat Ducato und Citroen Jumper. Barum ist eine Tochtergesellschaft der Conti AG

Eine Reifenempfehlung soll damit für unsere Wohnmobile nicht ausgesprochen worden sein. Aber es lohnt sich, intensiver hinter die Kulissen zu blicken.

Hier nun ein paar Reifengrundlagen, speziell für Transporter und Wohnmobile.

ECE Normierung

Die gesetzlichen Regelungen zur Pkw-Bereifung werden durch den § 36 StVZO, die Kennzeichnung der Reifen durch §36 StVZO Abs. 7 gesetzlich festgelegt. Danach sind Reifen entsprechend der europäischen Vorschrift ECE-R 30 genormt. Diese Vorschrift regelt die verpflichtenden Beschriftungen der Reifenflanken.

Wohnmobilreifen Reifengröße / Dimension im Fahrzeugschein
Reifengröße / Dimension im Fahrzeugschein

Wenn auf Ihrem Wohnmobil die Reifenbeschriftung von den Daten in Ihrem Fahrzeugschein abweichen, ist das kein Grund zur Sorge. Im Fahrzeugschein können Dimensionen für die Vorder – und Hinterachse eingetragen werden. Weitere mögliche Reifengrößen stehen im sogenannten CoC-Dokument (Certification of Conformity, zu deutsch: EG Übereinstimmungserklärung) unter den Ziffern 32. Bereifung der Räder: Das CoC gehört zu den Fahrzeugunterlagen und ist zb: für die Erstzulassung unerlässlich.

Schauen wir uns nun die Bedeutung der Reifenbeschriftung am Beispiel eines typischen Vertreters an. Der Fiat Ducato und seine französischen Geschwister (Citroen Jumoer und Peugeot Boxer), werden in der Kastenwagenversion bis 3,5 Tonnen mit den folgenden Reifen bestückt.

Wohnmobilreifen Beschriftung auf der Reifenflanke
Beschriftung auf der Reifenflanke

Pos

Beschreibung

01

Breite der Reifenlauffläche in Millimeter hier 225

02

Verhälnis der Höhe zur Breite in % hier 70

03

Radialreifen R

04

Felgendurchmesser in Zoll hier 15

05

Kennung für Traporter Reifen C = Cargo oder Comercial

06

Lastindex siehe Tabelle

07

Anzahl Gewebelagen früher als Lastindikator

08

M + S Kennung für Ganzjahresreifen

09

Schneeflocke = zuläßig unter winterlichen Bedingungen

Warum man die Tragfähigkeit indiziert hat, statt den Wert in Kilogramm nicht direkt anzugeben, erschließt sich mir nicht recht. Also folgt nun die Umrechnungstabelle. Unser Reifen mit dem Index 112/110 (je nach Reifenfülldruck) entspricht einer Belastung von 1060 bis 1090 KG

Index Je Reifen Kg Index Je Reifen Kg Index Je Reifen Kg
19 77,5 81 462 143 2725
20 80 82 475 144 2800
21 82,5 83 487 145 2900
22 85 84 500 146 3000
23 87,5 85 515 147 3075
24 90 86 530 148 3150
25 92,5 87 545 149 3250
26 95 88 560 150 3350
27 97,5 89 580 151 3450
28 100 90 600 152 3550
29 103 91 615 153 3650
30 106 92 630 154 3750
31 109 93 650 155 3875
32 112 94 670 156 4000
33 115 95 690 157 4125
34 118 96 710 158 4250
35 121 97 730 159 4375
36 125 98 750 160 4500
37 128 99 775 161 4625
38 132 100 800 162 4750
39 136 101 825 163 4875
40 140 102 850 164 5000
41 145 103 875 165 5150
42 150 104 900 166 5300
43 155 105 925 167 5450
44 160 106 950 168 5600
45 165 107 975 169 5850
46 170 108 1000 170 6000
47 175 109 1030 171 6150
48 180 110 1060 172 6300
49 185 111 1090 173 6500
50 190 112 1120 174 6700
51 195 113 1150 175 6900
52 200 114 1180 176 7100
53 206 115 1215 177 7300
54 212 116 1250 178 7500
55 218 117 1285 179 7750
56 224 118 1320 180 8000
57 230 119 1360 181 8250
58 236 120 1400 182 8500
59 243 121 1450 183 8750
60 250 122 1500 184 9000
61 257 123 1550 185 9250
62 265 124 1600 186 9500
63 272 125 1650 187 9750
64 280 126 1700 188 10000
65 290 127 1750 189 10300
66 300 128 1800 190 10600
67 307 129 1850 191 10900
68 315 130 1900 192 11200
69 325 131 1950 193 11500
70 335 132 2000 194 11800
71 345 133 2060 195 12150
72 355 134 2120 196 12500
73 365 135 2180 197 12850
74 375 136 2240 198 13200
75 387 137 2300 199 13600
76 400 138 2360 200 14000
77 412 139 2430 201 14500
78 425 140 2500 202 15000
79 437 141 2575 203 15550
80 450 142 2650 204 16000

 

RDKS Reifen Druck Kontroll System

Reifendruckkontrolle Wohnmobile Fiat Ducato Citroen Jumper
Reifendruckkontrolle Wohnmobile Fiat Ducato Citroen Jumper

Seit dem 1. November 2014 ist für neu zugelassene Pkw ist ein EU-konformes Reifendruck-Kontrollsystem (RDKS) zwingend vorgeschrieben. Einen Teil der Wohnmobile (wenn sie herstellerseitig entsprechend homologiert sind) betrifft diese Vorschrift auch. Betroffen sind zumeist die schwereren Modelle, die als Nutzfahrzeugklasse (beginnt ab 2,5t N1) zugelassen wurden. Speziell bei diesen Fahrzeugen wird der Druck über, in den Felgen verbaute, Sensoren gemessen. Indirekte Systeme nutzen differierende Werte der ESP Sendoren, weil ein Reifen mit geringerem Luftdruck einen anderen Radumfang besitzt. Das indirekte System ist zwar preiswerter, wenn es um den Radwechsel geht, aber hier muss das System angelernt werden.

DOT Reifenalter an Hand der DOT-Nummer feststellen

Sowohl für Käufer eines neuen Wohnmobils, als auch für die Käufer von gebrauchten Wohnmobilen, ist die DOT Nummer auf den Reifenflanken, eine sehr informative Quelle. Aus der DOT (US Department of Transportation – offenbar war europäische Union bisher nicht in der Lage etwas eigenes auf die Beine zu stellen…) lässt sich die Kalenderwoche (die ersten beiden Ziffern) und das Herstellungsjahr (letzten beiden Ziffern) auslesen.

An der DOT Nummer ist das Herstellungsdatum zu erkennen
An der DOT Nummer ist das Herstellungsdatum zu erkennen

Unser Clever Celebration wurde Ende November 2017 an uns ausgeliefert, seine Reifen stammen aus der 16ten Woche des Jahres 2017. Folglich war das Fahrzeug zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf den Bändern der Selva, dem italienischen Werk der Ducatos, Jumper und Boxer.

Bei dem Kauf eines gebrauchten Wohnmobil, sollten die Reifen nicht älter als 6 bis sieben Jahre sein. Die Elastizität des Materials lässt mit zunehmenden Alter derart nach, dass auch ein optisch gutes Profil so verhärtet ist, das es zu wenig grip aufbauen kann.

Fazit

Der Wohnort, die Fahrgewohnheiten, die Zielregion für unsere Reisen und der eigene Geldbeutel sind ausschlaggebend für unseren persönlichen Reifentyp. Es lohnt sich bei den Reifenherstellern nach alternativen Marken zu suchen. Diese evtl. etwas ältere Technologie kann bares Geld sparen und muss nicht zwangsläufig schlechter, bzw weniger haltbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.