Blaue Umweltplatte für Wohnmobile Abgasreinigung Euro 6 ohne SCT Kat VW TDT EA182 Dieselmotor

Blaue Umweltplakette für Wohnmobile mit Euro 6 Norm

Blaue Umweltplakette für Wohnmobile mit Euro 6 Norm

Ach wie schnell vergeht die Zeit ! Es ist gerade einmal 4 Jahre her, als ich mich für den Kauf eines neuen Wohnmobils entschieden hatte. Der gute alte Sprinter verfügte zwar über einen Oxi-Kat, aber das Maß der Dinge in Sachen Abgasreinigung war im Januar 2013 ein Fahrzeug nach der Abgasnorm Euro 5. Diese Abgasnorm setzte einen Partikelfilter voraus und war für meinen Citroen Jumper just vor wenigen Monaten eingeführt worden. Und heute ? Stand Februar 2017 ?
An dieser Stelle müssen wir leider auf den Abgasskandal bei unserem einheimischen Automobilriesen, dem Volkswagen Konzern blicken. Wir wissen jetzt, dass einer der wichtigsten Dieselmotoren aus dem Hause VW, die Abgasnorm zwar auf dem Prüfstand erreicht, jedoch im Straßenbetrieb weit davon entfernt ist. Der Skandal hat sicherlich dazu beigetragen das im Fokus des Umweltschutzes nun nicht mehr primär die Partikelemissionen und das CO2 Verhalten stehen, sondern auch die lange vernachlässigten Stickoxide. Als kluge Reaktion darauf boten einige Nutzfahrzeughersteller in der Fahrzeugklasse, die für uns Reisemobillisten interessant sind, Fahrzeuge mit der sogenannten AdBlue-Einspritzung (kurz SCR) Technik, inklusive Harnstofftank, an.

Wirkungsweise des SCR Kat zur Abgasreinigung nach Euro 6 a, mit Add Blue Harnstoffeinspritzung
Wirkungsweise des SCR Kat zur Abgasreinigung nach Euro 6 a, mit Add Blue

Einige Hersteller, darunter leider auch der Platzhirsch in der Wohnmobilszene, FIAT mit seinen allgegenwärtigen Ducatos, setzten auf die innermotorrischen Lösungen. Hierbei kommen, neben Eingriffen in die Motorelektronik, Abgasrückführungssysteme zu Einsatz. Das heiße Abgas wird der Verbrennung, geregelt durch das AGR Ventil, über die Ansaugluft, erneut zugeführt. Bei den Euro6 Dieselmotoren ohne SCR Kat, werden die heißen Abgase noch vor der Turbine in die Ansaugwege geleitet. Verstellbare Nockenwellen und eben eine raffinierte Software, erledigen dann den Rest der Abgasreinigung.

Greetchen Frage!

Was ist nun besser Euro 6 innermotorisch, ohne Harnstoffeinspritzung oder Euro 6 mit SCR Kat AdBlue ?

Euro 6 ist Euro 6. Aber was ist, wenn der Gesetzgeber in Zuge der großen Diesel- und Umweltdiskussion beginnt, die Schadstoffgruppe neu zu definieren ? Fakt ist, dass die Harnstoffeinspritzung das Maß Der Dinge in Sachen Abgasreinigung bei Dieselmotoren ist. Noch vor Kurzem gab es die Diskussion in verschiedenen Medien, in der behauptet wurde, ein Omnibus bzw., ein schwerer LKW sei deutlich sauberer als ein herkömmlicher PKW Diesel. So titelte die Süddeutsche Zeitung:“ Moderne Dieselautos sind größere Dreckschleudern als Lastwagen“  und
das ZDF Magazin Frontal21 sendet einen Beitrag zu diesem Thema provokant  überschreiben:“Dreckschleuder Diesel“. Und warum ? Weil LKW’s und Omnibusse schon lange mit der AdBlue Technik ausgerüstet sind.


Seien wir uns darüber im Klaren, dass es gegenwärtig eine gewisse Meinungsmache gegen den Dieselmotor  gibt. Die Verbrennung von Dieselkraftstoff ist definitiv mit Schadstoffausstößen verbunden, die giftig und umweltschädlich sind. Wir Wohnmobillisten sind aber bei Weitem nicht die Umweltsünder der Nation, nur weil unsere Mobile zu fast 100% von einem Selbstzünder angetrieben werden. Oft sind unsere Fahrzeuge auch schon relativ alt, nicht nur weil wir sie gut pflegen sondern weil sie auch erheblich weniger Kilometer im Vergleich zu einem Alltags PKW zurücklegen. Wer vor dem Neukauf eines Wohnmobil steht, auch wer einen Diesel PKW-Kauf plant, dem kann man nur wärmstens empfehlen Fahrzeuge mit der SCR Kat Technologie auszuwählen.
Was wir heute unter der Euro 6 Norm kennen, ist in Wirklichkeit bereits Euro 6b. Diese Norm soll noch in diesem Jahr (1.Sep.2017) von der Norm 6c abgelöst werden. Und bereits 2020 werden nur noch Fahrzeuge nach Euro 6d zugelassen. Ein Blick auf die nachfolgende Tabelle zeigt deutlich, die Stellschrauben, die der Gesetzgeber hat um Abgasvorschriften zu verschärfen:

Emiisionsgrenzwerte für PKW mit Dieselmotor Angaben in mg/Km. Euro 6 Abgasnorm PKW
Emiisionsgrenzwerte für PKW mit Dieselmotor Angaben in mg/Km. Euro 6 Abgasnorm PKW

Von Euro 6a bis 6d sind alle Werte, also Kohlenwasserstoffe, Stickoxid,Co und Co2, (noch) gleich in den Anforderungen. Wer sagt aber, dass der Gesetzgeber – natürlich erst nach der Bundestagswahl 2017 – nicht genau dort ansetzt und für verschärfte Werte sorgen wird ?

Während die Diesel PKW die Schadstoffgruppe von Euro 6a bis 6d eingeordnet werden, klassifizieren sich die Schadstoffgruppen für Nutzfahrzeuge derzeit nur in Euro VI (ja wirklich römisch…). Abgastechnisch werden also Wohnmobile bis 3,5t wie PKW’s eingestuft und Fahrzeuge über dieser Gewichtsgrenze nach nur einer Gruppe. Wird hier in Zukunft auch differenziert, kommt es zu höheren Anforderungen an das Abgasverhalten der leichten Nuzfahrzeuge.

Umweltplakette für Wohnmobile mit Euro 6 Normen für leichte Nutzfahrzeuge
Umweltplakette für Wohnmobile mit Euro 6 Normen für leichte Nutzfahrzeuge

Nachrüstung ?

In Sachen Nachrüstung der Abgasanlagen, hat der deutsche Autofahrer ja eine gewisse Erfahrung. Schauen  wir mal auf den ersten U Kat, über den geregelten 3 Wege Kat zum Oxikat und von dort weiter auf den Partikelfilter, dann wird klar, was wir wohl demnächst umrüsten werden. Aber die Nachrüstung der SCR Kat Technologie ist derzeit noch gar nicht möglich. Der Aufwand wäre auch erheblicher als sonst. Die Technologie muss über einen weiteren Tank für den Harnstoff verfügen, Vorrichtungen zum Dosierten einspritzen und tiefe Eingriffe in die Motorelektronik sind von Nöten. Erst wenn die Hersteller einen wirtschaftlichen Sinn in einer Nachrüstung sehen, können wir auf bezahlbare Nachrüstungs Kit’s hoffen.

Fazit

Ich befürchte dass uns Wohnmobillisten, wie auch allen anderen Autofahrern schon in kürzester Zeit Ungemach droht. Sei es eine Blaue Plakette oder ein jetzt schon rechtlich mögliches Fahrverbot für Dieselfahrzeuge in einigen Zentren der deutschen Metropolen; es kann nicht Schaden auf die modernste Abgasnachbehandlung zu setzten.
Ein Blick auf Europa zeigt aber auch sehr viel drastischerer Maßnahmen. So erließ die Stadtverwaltung von Olso kurzer Hand ein Fahrverbot für alle Diesel PKW und LKW, ohne Rücksicht auf irgendeine Abgasnorm. Dieses Verbot war temporär einer Immissionswetterlage geschuldet. Die grüne Stadträtin Oslo’s vermied an diesen Tagen die Anfahrt zu ihrem Dienstsitz, sie arbeitete von Zuhause aus, ein Glückspilz der so seinen Lebensunterhalt verdienen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.